Google+ Badge

Samstag, 31. Januar 2015

The HESSLER RALLYE BIG SR43 (1996 Edition)

Die HESSLER RallyeBIG SR 43 EINE FOTOGALERIE!!

Das Motorrad ist das Ergebnis eines zweistufigen Umbaus. Zunächst wurde zum Einsatz bei der Transdanubia ´95 nur das Cockpit geändert und die Soziusfussrasten weggelassen. Schnell stellte sich aber heraus, das Fahrwerk und Gewicht für einen ambitionierten Rallyeeinsatz nicht ausreichen. Daher habe ich im darauffolgenden Winter einen Generalumbau in Angriff genommen, der bei diversen Rallyes und Touren seine Offroadtauglichkeit voll bewiesen hat. (u.a. Platz 9 München-Breslau, mehr Berichte unter Rallyes...)
Alle für den Umbau nötigen Teile finden sich im DR-BIG Spezialkatalog bzw. können über mich bezogen werden.

Fahrwerk: 
Telegabel der DR 350 /US Modell mit neuem Setup (Grund: längerer Federweg=280mm, Verstell- möglichkeiten!)
Gabelbrücken konnten original belassen werden, da die DR 350 Gabel ebenfalls 43mm stark ist
Schwinge original SR 43 Modell mit extra angepasstem und längerem WP IBS Spezialfederbein Federweg 260mm
Entsprechend geänderte Hebelumlenkung am Hinterrad
Rad vorn von DR 350, Reifendimension 90/90-21"
Rad hinten original, Reifendimension bis 140/80-17" möglich (d.h. Michelin Desert passt auch!)

Bremsen: 
Bremse vorn: DR BIG SR 42 Anlage mit 280mm Scheibe strarr - Gewicht! mit Carbone Lorraine Sinterbelägen
Bremse hinten: Doppelkolben-Bremszange vom SR 43 Modell mit Lucas LF Belägen
Optional verbaut vorn und hinten ist eine leichtere Bremsscheibe von FE
Stahlflex Leitung vorn und hinten ist selbstverständlich! 

Rahmen: 
Hilfsrahmen vorn mit Rallyevorbau für IMO- und Roadbokhalter als Rohrgestell ausgeführt by HRT (-1,5kg) 
Hilfsrahmen im Heck komplett wegggelassen (-5kg) 
Batteriekasten neu (-1,2kg) 
Fahrer-Fußrasten von KTM Rallye (-0,5kg leichter, dazu breiter und stabiler)
Sozius-Fußrasten weggelassen (-2kg) 
Tanksturzbügel von HRT - absolut Sturzsicher! 

Navigation: 
Roadbook elektrisch mit IMO /beides beleuchtet mit spezial LED
Licht und Sensoren by HRT
Fernbedienung dazu im Lichtschalter! /by HRT
Kontoll-LED für Fernlicht und Blinker  im Lichtschalter! /by HRT
GPS Silva mit Bordnetzanschluss
Fahrradcomputer mit Extrasensor als Reserve



Verkleidung/ Heckumbau:
Schnabel lässt sich nach dem Lösen von 4 Schnellschrauben mit Scheibe komplett abnehmen 
Alle schwarzen Innenverkleidungen am Tank und Scheibe weggelassen (Gewicht)
Rallyekotflügel vorn Carbon mit extra angefertigtem Stabilsiator aus Aluminium
Seitenverkleidungen direkt am Hauptrahmen befestigt (es ist kein Hilfsrahmen mehr im Heck!)
Weniger Gewicht und ein schmaleres Heck sind die Folge.
Platte unter dem (nicht mehr vorhanden!) Gepäckträger als Neuteil aus Aluminium (schmaler und ohne Löcher)
Heckabschluss mit Kotflügelverlängerung für einen Cross-Kotflügel (sehr leicht und robust).
Als Schmutzschutz von innen Innenkotflügel Basis Acerbis.
Zusätzlich am vorderen Ende / zum Federbein hin ein spezieller Spritzlappen Acerbis als Dämpferschutz

Nimmt man den gesamten Heckumbau incl. Auspuffanlage zum Vergleich, kann man so min. 25kg!! einsparen.

Was man nicht sieht: 
!!diese DR BIG wiegt vollgetankt 198kg!!
Gewichtersparnis im Wesentlichen durch Weglassen ;-) 
z.b. von diverser Elektrik (Dekosteuerung, Magnet usw.) Kabelbaum ist komplett Eigenbau!!
alle Hilfsrahmen und Fußrasten sind leichter bzw. wurden entfernt
Scheinwerfer und Vorbau wiegen ca 45% des Originals 
leichterer Auspuff: Laser mit Edelstahlkrümmer 
(spart min. 15kg, da original Sammler, Endtöpfe und tausend Halter wegfallen)
Batterie Hawker SBS8 (-3kg) 
Heckumbau mit handgeschliffenen Alugriffen aus einem GS 500 E Griff - je Teil Handarbeit ca 3h! 

Sonstiges: 
Mini-Blinker by HRT 
Doppelscheinwerfer mit 2x 55/60W Halogenlampen /by HRT 
Zusatzrücklicht für Rallyeeinsatz von Hella  
Spezial-Rallyesitzbank ca 4cm höher, hier in blau, Kern auf Fahrergewicht abgestimmt /Design by HRT 
Rallye - Alumotorschutz mit zusätzlichem Werkzeugfach auf der Ölfilterseite
Tankdeckel auf Schraubverschluss umgebaut (Originalteil war zu schmutzanfällig)
Felgen zeitweise metallicblau pulverbeschichtet 
Lenker Renthal "Paris-Dakar"
Bügelprotektoren mit Erhöhungen von Acerbis 
Armaturen von DR 350 / US Modell (leichter und stabiler)
Minispiegel Acerbis 
Öltemperaturdierektanzeiger im Peilstab 
geänderte Übersetzung wegen Geländeeinsatz, 15:50 waren immer voll ausreichend! 
Verbesserte Kettenführung von einer DR 350

Ende 1996 habe ich die gute SR 43 verkauft, um mir eine KTM LC4 Rallye zu kaufen... naja ich fahre doch immer noch oder wieder BIG ;-)

Sehr lustig: DR BIG gehen wohl nie unter oder verloren: Nach langer Zeit erfuhr ich zufällig von einem meiner "Lieblingskunden" - Rod - von einer BIG SR43 mit einigen ungewöhnlichen Umbauten, u.a. Rahmen, Gabel... und tatsächlich! Es war meine "alte" Rallye SR 43. 
so sieht sie heute aus: Das nenne ich mal Restauration! Der Rallye Tankdeckel  ist immerhin noch drauf :-)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen